Voll­stre­ckungs­schutz auch für Steu­er­schul­den vor Corona

Voll­stre­ckungs­schutz auch für Steu­er­schul­den vor Corona

Durch das Coro­na­vi­rus sind in wei­ten Tei­len Deutsch­lands beträcht­li­che wirt­schaft­li­che Schä­den ent­stan­den oder wer­den noch ent­ste­hen. Vor die­sem Hin­ter­grund hat das Bun­des­fi­nanz­mi­nis­te­ri­um bereits in sei­nem Schrei­ben vom 19.03.2020 steu­er­li­che Maß­nah­men zur Berück­sich­ti­gung der Aus­wir­kun­gen des Coro­na­vi­rus ergrif­fen und lockert damit bei nach­weis­lich unmit­tel­bar und nicht nur uner­heb­lich betrof­fe­nen Steuerpflichtigen… 

Kon­junk­tur­pa­ket 2020 zur Corona-Krise

Sehr geehr­te Man­dan­ten, sehr geehr­te Damen und Her­ren, die Spit­zen der gro­ßen Koali­ti­on haben sich am 3. Juni 2020 auf ein rie­si­ges Kon­junk­tur­pa­ket geei­nigt, um die Fol­gen der Corona-Krise zu bekämp­fen. Hier­zu zäh­len u.a. umfang­rei­che Steu­er­ge­set­zes­än­de­run­gen, die wir im Fol­gen­den kurz auf Basis des aktu­el­len Kennt­nis­stan­des dar­stel­len möch­ten. Das… 

Aus­ga­ben für ein Erst­stu­di­um gel­ten nicht als Werbungskosten

Auf­wen­dun­gen für die eige­ne Berufs­aus­bil­dung kön­nen als Son­der­aus­ga­ben bis zu jähr­lich EUR 6.000 — frü­her EUR 4.000 – gel­tend gemacht wer­den. Sie kön­nen zudem nur mit Ein­künf­ten ver­rech­net wer­den, die im sel­ben Jahr erzielt wur­den; feh­len Ein­nah­men, wir­ken sich die Son­der­aus­ga­ben steu­er­lich also nicht aus. Dem­ge­gen­über kön­nen Wer­bungs­kos­ten mit­tels Ver­lust­vor­trag Jahr für Jahr angesammelt… 

Aktu­el­ler Stand bei den steu­er­li­chen Maß­nah­men gegen die wirt­schaft­li­chen Fol­gen des Corona-Virus

A. Steu­ern Die wirt­schaft­li­chen Fol­gen aus die­ser Kri­se spü­ren vie­le Unter­neh­men bereits jetzt unmit­tel­bar. Die Bun­des­re­gie­rung hat Sofort­maß­nah­men ergrif­fen, die wir im Fol­gen­den in einer Zusam­men­fas­sung dar­stel­len. Stun­dung von Steu­er­zah­lun­gen: Wenn Unter­neh­men auf­grund der wirt­schaft­li­chen Fol­gen der Corona-Pandemie in die­sem Jahr fäl­li­ge Steu­er­zah­lun­gen nicht leis­ten kön­nen, sol­len die­se Zahlungen… 

Lohn­steu­er: zusätzlich zum Arbeits­lohn erbrach­te Leistungen

Lohn­steu­er: zusätzlich zum Arbeits­lohn erbrach­te Leistungen

Zusätzlich zum ohne­hin geschul­de­ten Arbeits­lohn durch den Arbeit­ge­ber erbrach­te Leis­tun­gen können nach beson­de­ren Rege­lun­gen des EStG steu­er­frei sein oder pau­schal besteu­ert wer­den – z. B. Kindergarten- oder Fahrtkostenzuschüsse, freie Inter­net­nut­zung u. a. Mit dem kürzlich veröffentlichten Urteil vom 01.08.2019 (Az. VI R 32/18) hat der BFH den Anwen­dungs­be­reich dieser… 

Neue Pflich­ten bei der Kassenbuchführung 2020

Neue Pflich­ten bei der Kassenbuchführung 2020

Ab 01.01.2020 gel­ten mit § 146a AO neue Regeln für „elek­tro­ni­sche Auf­zeich­nungs­sys­te­me, die ‚Kas­sen­funk­ti­on’ haben”. Gemeint sind damit elek­tro­ni­sche Kas­sen­sys­te­me und Regis­trier­kas­sen, aber auch ent­spre­chen­de Modu­le größerer Soft­ware­pa­ke­te. § 146a AO war ursprünglich durch das Gesetz zum Schutz vor Mani­pu­la­tio­nen an digi­ta­len Grund­auf­zeich­nun­gen vom 22.12.2016 eingeführt wor­den; die gestiegenen… 

Kein Direkt­an­spruch bei feh­len­der Leistungserbringung

Kein Direkt­an­spruch bei feh­len­der Leistungserbringung

Das EuGH-Urteil Reem­ts­ma vom 15.03.2007 (Az. C‑35/05) kre­ierte einen sog. Direkt­an­spruch. Dem­nach kann ein vor­steu­er­ab­zugs­be­rech­tig­ter Rechnungsempfänger, der eine gesetz­lich nicht geschul­de­te, aber ordnungsgemäß aus­ge­wie­se­ne Steu­er an den Leis­ten­den gezahlt hat, eine Erstat­tung von der Finanz­ver­wal­tung ver­lan­gen, wenn eine Rückzahlung der Umsatz­steu­er für den Rech­nungs­aus­stel­ler auf­grund sei­ner Zahlungsunfähigkeit übermäßig erschwert… 

Aktu­el­le Geset­zes­än­de­run­gen – „Jah­res­steu­er­ge­setz“ 2019

Aktu­el­le Geset­zes­än­de­run­gen – „Jah­res­steu­er­ge­setz“ 2019

Der Deut­sche Bun­des­tag hat Anfang Novem­ber 2019 das „Gesetz zur wei­te­ren steu­er­li­chen För­de­rung der Elek­tro­mo­bi­li­tät und zur Ände­rung wei­te­rer steu­er­li­cher Vor­schrif­ten“ beschlos­sen. Es wird inof­fi­zi­ell auch als „Jah­res­steu­er­ge­setz 2019“ bezeich­net, da es umfang­rei­che Inhal­te weit über die Elek­tro­mo­bi­li­tät hin­aus ent­hält. Auch der Bun­des­rat stimm­te den Neu­re­ge­lun­gen am 29.11.2019 zu,… 

Her­aus­for­de­run­gen für die Erstel­lung und Prü­fung des Lageberichts

Her­aus­for­de­run­gen für die Erstel­lung und Prü­fung des Lageberichts

Im Dezem­ber 2017 ver­ab­schie­de­te das Insti­tut der Wirt­schafts­prü­fer (IDW) den Prü­fungs­stan­dard „Prü­fung des Lage­be­richts im Rah­men der Abschluss­prü­fung“ (IDW PS 350 n. F.) in neu­er Fas­sung. Anzu­wen­den ist der neue Stan­dard für die Prü­fung von Lage­be­rich­ten für Berichts­zeit­räu­me, die am oder nach dem 15. Dezem­ber 2018 begin­nen, mit der…